Italien


Rom

Kollosseum, Rom

Rom - Die ewige Stadt. Die einst mächtigste Stadt des römischen Reiches erhielt bereits im 1. Jahrhundert v. Chr. den Spitznamen "Die ewige Stadt" von einem Dichter namens Tibull. Mit dieser Bezeichnung lag Tibull goldrichtig, denn Metropole hat mit ihrer über 3000-jährigen Geschichte die zahlreichen Intriegen, Aufstände, Kriege und letzlich den Verfall des römischen Reiches überstanden, sodass wir auch heute noch die prächtigen und eindrucksvollen Bauwerke bestaunen können. Rom gehörte seinerzeit zu einer der fortschrittlichsten Städte des Planeten und schaffte wesentliche Grundlagen der modernen Technik. Dazu gehören bspw. der mehrschichtige Straßenaufbau sowie die ausgeklügelte Wasserversorgung über Aquädukte. Im unteren Bereich der Seite findest du Tipps für die Anreise nach Rom, speziell für Kreuzfahrer

 

Wie viele Tage solltest du für deinen Aufenthalt in Rom einplanen? 

Für mich persönlich zählt Rom nach wie vor zu einer der schönsten und beeindruckensten Städte, die ich bisher auf meinen Reisen kennenlernen durfte. Da die Hauptstadt Italiens wirklich sehr viel zu bieten hat, empfehle ich dir minestens 5 Tage für deinen Aufenhalt einzuplanen, damit du die Stadt entspannt erkunden kannst. Für deine Erkundung auf eigene Faust eignet sich der Rom City Pass.

 

Der Pass beeinhaltet u.a. die kostenlose Nutzung des Nahverkehrs (Bus, Bahn), freie Eintritte bei bestimmten Museen sowie weiteren Preisvorteilen. Klicke hier für weitere Infos zum City Pass. Die Sehenswürdigkeiten liegen größtenteils nahe beieinander, sodass sie fußläufig erreichbar sind. Alternativ kannst du dich auch mit Taxis fortbewegen, wobei du darauf achten solltest, dass das Taxameter eingeschaltet ist.

 

Das weltweit bekannte Kolosseum ist Rom's Highlight schlechthin. Es lohnt sich in jedem Fall die Gladiatorenarena von innen zu besichtigen, um sich ein wenig in die damalige Zeit hineinversetzten zu können. Aufgrund hoher Besucherzahlen kann es zu langen Warteschlangen kommen. Du solltest also ausreichend Zeit für den Besuch einplanen. 

Vatikan

Peterdom, Petersplatz, Vatikan, Rom

Der Vatikan gilt als das Heiligtum und Machtzentrum der römisch-katholischen Religion. Die Audienzen und Messen des Papstes am prunkvollen und erhabenen Petersdom ziehen jährlich Millionen Pilgerer und Touristen an. Das Ausmaß des gesamten Geländes ist gigantisch. Die freitragende Kuppel des Peterdoms ist die weltweit größte seiner Art. Der Piazza San Pietro (Petersplatz) bietet Raum für zehntausende Menschen. Der Eintritt zum Petersdom ist kostenfrei. Erfahrungsgemäß ist die Besucherzahl immer sehr hoch, sodass du mit langen Warteschlagen rechnen musst. Alternativ kannst ein entsprechendes Ticket mit bevorzugtem Einlass buchen. Klicke hier für weitere Infos zum Ticket. Die lange Wartezeit lohnt sich dennoch, denn die Innenachritektur und die Krypta des Peterdoms phänomenal und einzigartig. Über teils sehr schmale Stufen, die sich im Hohlraum zwischen der inneren und äußeren Kupelwand befindet gelangst du zum Dach. Von dort aus hast du einen spektakulären Blick auf den Petersplatz und die Skyline Roms.

 

Saint Angelo (Engelsburg)

Saint Angelo/Engelsburg, Rom

Die Saint Angelo (Engelsburg) befindet sich direkt am Fluss Tiber und diente einst als Mausoleum für den römischen Kaiser und später als päpstliche Kastellburg. Heutzutage wird das historische Bauwerk als Museum genutzt. Da das Museum nicht zu den typischen "have-to-see's" von Rom zählt, sind die Warteschlangen meist kurz, trotz der verhältnismäßig geringen Eintrittspreise. Aus meiner Sicht wird die Burg als Sehenswürdigkeit zu unrecht etwas unterschätzt, denn die Architektur sowie im damaligen Stil hergerichteten Räumlichkeiten überzeugen. Das Highlight ist der Ausblick vom massiven Verteidigungsturm auf die Uferpromenade, die von prächtigen Brücken geschmückt wird. Im näheren Umfeld zur Engelsburg hast du die Möglichkeit an einem der Verkaufsstände Sourveniers, Snacks oder ein Eis zu kaufen.

 

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten Roms und Umgebung gehören: 

  • Pantheon
  • Trevibrunnen
  • Spanische Treppe
  • Piazza Navona
  • Forum Romanum
  • Monumento Vittorio Emanuel II: Das Bauwerk wird aufgrund seiner Formauch "Schreibmaschine" genannt
  • Stadtviertel Trastevere: Viele Restaurants bei ausgelassener Atmosphöre
  • Tivoli:

Solltest du einige Tage mehr in Rom verbringen kannst du die Stadt Tivoli, östl. von Rom besuchen. Dort befindet sich die berühmte Villa D'Este mit einer hübsch angelegten Parkanlage, der Bergfried Rocca Pia sowie der naturbelassene Park der Villa Gregoriana, in dem sich Wasserfälle und Ruinen befinden. Tivoli kannst du bequem mit der Bahn erreichen. Für diesen Ausflug solltest du festes Schuhwerk mitnehmen. 

  • Via Appia Antica

Die antike Straße des Appios gehörte einst du den wichtigsten Handelsstraßen Rom's und ist heutzutage ein beliebter Pilgerpfad. Entlang der Römerstraße befinden sich Ruinen und verfallene Villen, die von der stark belebten Handelsroute zeugen. Die Via Appia Antica befindet sich südlich von Rom. Busse fahren das Ziel in regelmäßigen Abständen an. Für diesen Ausflug solltest du festes Schuhwerk und ausreichend Trinkwasser mitnehmen. 

 

Tipps für kreuzfahrer

Civitavecchia - Strandpromenade

Die Kreuzfahrtschiffe legen in Civitavecchia an. Obwohl die Hafenstadt ca. 80 Km von Rom entfernt ist, kannst du die Hauptstadt Italiens dennoch bequem und kostengünstig auf eigene Faust erreichen. Vom Liegeplatz gehst du entlang der Strandpromenade, an den Sehenswürdigkeiten Ancient Fortress of Civitavecchia und Fortezza Michealangelo vorbei Richtung Statzione Civitavecchia. Ein gemütlicher Spatziergang vom Liegeplatz zum Bahnhofsgebäude, in dem die Fahrttickets gekauft werden können, dauert etwa 25 min. In regelmäßigen Abständen (ca. alle 30 min) fahren die REG, RV sowie die FL5 nach Rom. Die Fahrtzeit beträgt etwa 60 min. Als Ziel empfehle ich dir die Haltestelle Roma S. Pietro, die sich etwa 10 Gehminuten von der Vatikanstadt befindet.

DU SUCHST DEN PERFEKTEN AUSFLUG?

hier findest du die passende unterkunft

Booking.com