USA


Washington D.C.

Washington D.C. ist die Haupstadt und Regierungssitz der USA. Die Stadt erhielt ihren Namen durch George Washington, den ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten Amerkias und Oberbefehlshaber während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges in den Jahren 1775 bis 1783. Er gilt auch als Gründungsvater der USA. 

 

Die Sehenswürdigkeiten in Washington D.C. befinden sich größtenteils im direkt Umfeld zum West Potomac Park und können bei einem ausgiebigen Spatziergang besichtigt werden. Der kompletter Rundgang inkl. Fotostops dauert etwa 2,5 bis 4 Stunden. Im Zuge dieses Rundganges wirst du folgende Sehenswürdigkeiten sehen: 

 

- Lincoln Memorial 

- Jefferson Memorial

- Washington Monument

- Capitol

- The White House

- Nationalmuseum of Natural History

- West Potomac Park -  War Memorials

 

Tipps für Kreuzfahrer

Die Kreuzfahrtschiffe machen in Baltimore fest, da Washington D.C. keinen eigenen Cruiseterminal besitzt. Vom Port of Baltimore bis Washington D.C. beträgt die Fahrzeit je nach Verkehrslage etwa 2 Stunden. Je nach Liegezeit kann es sein, dass das Schiff am späten Nachmittag direkt wieder ausläuft. Aufgrund der straffen Zeitplanung kann es für dich sinnvoll sein einen Ausflug über deinen Reiseveranstalter zu buchen. So läufst du nicht Gefahr, dass das Schiff ohne dich ablegt. Ich buchte diesen Ausflug glücklicherweise vorab über meinen Reiseveranstalter, denn tatsächlich kamen wir mit einer erheblichen Verspätung zurück zum Schiff. Die Buchung eines Mietwagens kann ich für Washington persönlich nicht empfehlen. Zum einen liegen die Sehenswürdigkeiten nahe beieinander und zum anderen verursacht der Verkehrschaos stress, den du dir in deinem Traumurlaub nicht antun musst. 

Lincoln Memorial

Das Lincoln Memorial befindet sich im großzügig angelegten West Potomac Park. Charakteristisch für diese Parkanlage sind die zahlreichen Kriegsdenkmäler sowie der Lincoln Memorial Reflecting Pool, der sich in einer Länge von über 600 m Richtung Washington Monument erstreckt. Die Spiegelung des Monuments an der Wasseroberfläche gehört zu einem der beliebtesten Fotomotiven. Es ist eine einzigartige und atemberaubende Umgebung. Bei guten Lichtverhältnissen erstrahlt der Obelisk in voller Pracht am Horizont. Aufgrund seiner Höhe von ca. 169 m kannst du den Obelisken auch in großer Entferngung,  aus verschiedenen Blickwinkeln gut sehen. Die Position des Washington Monuments ist so gewählt worden, dass er in einer Flucht zum Loncoln Memorial im Westen und dem Capitol im Osten des Parks steht. 

Das Lincoln Memorial, welches im Jahr 1922 fertiggestellt worden ist, gehört zu einem der bekanntesten Wahrzeichen Washington's mit mehreren Milionen Besuchern pro Jahr.

 

Abraham Lincoln war der 16. Präsident der Vereinigten Staaten. Er setzte sich massiv für die Abschaffung des Sklavenhandels in den USA ein. Dies führte zur tiefen Spaltung des gesamten Landes, denn besonders in den Südstaaten ist der Sklavenhandel für eine lange Zeit aktiv betrieben worden. Nach dem gesellschaftlichen und politischen Zusammenbruch des Landes schlossen sich die Südstaaten als Konförderation zusammen. Es entstand ein Staat im Staat mit eigener Währung und Regierung. Die Situation spitze sich so sehr zu, dass es im Jahre 1861 zu Kriegshandlungen zwischen den konförderierten Staaten und den Nordstaaten kam. Der sog. Sezessionskrieg endete vier Jahre Später, im Jahre 1865 zugunsten der Nordstaaten. Abraham Lincoln setzte sich somit erfolgreich gegen die Sklaverei ein und konnte die Staaten während seiner Regierungszeit sogar wiedervereinen. Er legte somit den Grundstein für das morderne Amerika. 

 

War memorial's

Ringsum den Lincoln Memorial Reflecting Pool befinden sich Kriegsdenkmäler, die die tragischen und leidvollen Kapitel der  Vergangenheit zum Ausdruck bringen. Der Besuch der Gedenkstätten ist bewegend und regt zum nachdenken an. Unser Alltag lässt uns zu oft vergessen, wie dankbar wir für unseren hohen Lebensstandard sein können. Winterfeste Kleidung, ein üppig gefüllter Kühlschrank, Dinge, die wir heute als selbstverständlich betrachten, waren damals purer Luxus. Besonders in den hart umkämpften Gebieten war es ein ständiger Überlebenskampf. Traurigerweise werden auch heute noch viele Kriege geführt. Daher: Seid glücklich und zufrieden mit dem was ihr habt, helft und unterstützt eure Mitmenschen (z.B. einer älteren Dame aus dem Bus) und regt euch nicht über Kleinigkeiten und Nichttigkeiten auf. Seid dankbar, friedvoll und genießt das Leben in vollen Zügen. 

Korean War Memorial

Three Soldiers Memorial

Vietnam War Memorial

vIETNAM wOMEN'S Memorial


The White House

Das Weiße Haus ist wohl das bekannteste Regierungsgebäude der Welt. Das Anwesen liegt genau an der nördlichen Sichtachse zum etwa einen Kilometer entfernten Washington Monument. Somit haben sowohl das Weiße Haus sowie das Capitol, als auch das Washington Memorial eine direkte Sichtbeziehung zum Obelisken. Dieses Konzept stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist in Anlehnung an der fächerförmigen Flächengestaltung der Stadt Karlsruhe bzw. des Karlsruher Schlosses entworfen worden.


Das Weiße Haus befindet sich an der Pennsylvania Avenue, in direkter Nähe zum Lafayette Square. Sofern der Blick aufs Gebäude z.B. durch Bauarbeiten, Demonstrationen o.ä. eingeschränkt sein sollte kannst du zur E St NW gehen und das Gebäude von der ebenso prachtvollen Rückseite betrachten. 

 

National Museum of Natural History

Das Nationalmuseum für Naturgeschichte gehört mit mehr als 6 Mio Besuchern pro Jahr zu den am meistbesuchtesten Museen der Welt. Nicht zuletzt durch die Filmkomödie "Nachts im Museum 2" erfreut sich das Museum großer Bekanntheit und Beliebtheit. Der Gebäudekomplex ist in den mehreren Themenbereichen unterteilt, die übersichtlich und gut strukturiert sind. Zudem hast du die Möglichkeit Souveniers in einem der Stores zu kaufen oder das Zeit im Atrium Café zu verbringen. Der Eintritt in das Museum ist kostenfrei

 

Das Repertoire an Ausstellungsgegenständen ist so unglaublich umfangreich, dass eine Intensive Erkundungstour viele Stunden oder gar mehrere Tage in Anspruch nehmen würde. Leider sind die geführten Ausflüge zum Nationalmuseum zeitlich stark begrenzt, sodass man sich sehr beeilen muss, um möglichst viele Eindrücke sammeln zu können. Dennoch kann ich dir den Besuch sehr empfehlen. Es ist ein aufregendes und fantastisches Erlebnis für die ganze Familie. Klicke hier zum öffnen der Visitor-Map

 

Antike

Säugetiere

Dinosaurier

HomoSapien


Sculpture Garden

Der Skulptur Park befindet sich fußläufig 100 m vom National Museum of Natural History entfernt. Es ist ein hübsch hergerichteter Park. Der riesige Brunnen im Zentrum der Parkanlage sowie das Cafè mit süßen und herzhaften Köstlichkeiten laden zum verweilen ein. Trotz der moderaten Preise, ist das Preis-/Leistungsverhältnis angemessen. 

Du suchst den perfekten Ausflug?

Hier findest du die passende Unterkunft

Booking.com